Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Die negative Zukunftsprojektion

Die negative Zukunftsprojektion ist die Annahme einer negativen Entwicklung für die Zukunft.

Aus dieser Annahme wird in aller Regel die Notwendigkeit von Gegenmaßnahmen geschlussfolgert, um die angenommene negative Entwicklung abzuwenden.

Zwei Punkte sind dabei wesentlich:

  1. Im Jetzt ist eine negative Entwicklung noch gar nicht eingetreten. Es gibt keinen akuten Handlungsbedarf.
  2. Es handelt sich um eine Annahme und nicht um eine Tatsache - um eine Annahme, die noch dazu falsch ist.

Die negative Zukunftsprojektion ist eine falsche Annahme, die einer falschen Weltsicht entspringt.

Diese falsche Annahme führt aber regelmäßig zu großem Energieeinsatz seitens des Menschen - nämlich in Form der Gegenmaßnahmen.

Und dieser Energieeinsatz führt dann dazu, dass das ursprünglich Befürchtete auch tatsächlich in zunehmendem Maße eintritt - in Form negativer Erfahrungen.

nächstes Kapitel: Krisen und Jetzt
Stichworte:
Energieeinsatz