Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Der Grundirrtum des Menschen

Der Grundirrtum des Menschen ist die Annahme, er müsse aktiv werden, um befürchtete negative Erfahrungen abzuwenden oder um bereits eingetretene negative Erfahrungen wieder zu beseitigen.

Genau jene Aktivität ist es aber, welche negative Erfahrungen überhaupt erst entstehen und dann immer weiter anwachsen lässt.

Negative Erfahrungen existieren nicht aus sich selbst heraus:

Weder können sie von alleine entstehen noch haben sie aus sich selbst heraus Bestand. Sind sie einmal entstanden, ziehen sie ganz von alleine wieder ab.

nächstes Kapitel: Die negative Zukunftsprojektion
Stichworte:
negative Erfahrungen